Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Anwalt abgehört: Duke-Burger-Prozess droht zu platzen ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Anwalt abgehört: Duke-Burger-Prozess droht zu platzen ++

Der Prozess gegen die früheren Betreiber der Gastrokette „Duke Burger“ wegen bandenmäßigen Subventionsbetrugs droht schon nach dem ersten Verhandlungstag zu platzen. Die Verteidiger des Hauptangeklagten forderten am Dienstag vor dem Landgericht Hildesheim die Einstellung des Verfahrens. Demnach hätten die Ermittler Gespräche zwischen einem der vier Beschuldigten und seinem Anwalt aufgezeichnet und Erkenntnisse daraus in den Prozess eingebracht. Doch diese Aufzeichnungen dürften nicht verwendet werden. Dem ehemaligen Duke-Chef und seinen Mitangeklagten wird vorgeworfen, während der Corona-Pandemie unrechtmäßig Kurzarbeitergeld bezogen zu haben. Etwa 675.000 seien so zwischen März 2020 und März 2022 an die Gastrokette geflossen.