Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Behörden dürfen Beseitigung von Schottergärten anordnen ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Behörden dürfen Beseitigung von Schottergärten anordnen ++

Im Feldzug gegen Schottergärten bekommt Hannover jetzt mehr Handhabe: Ab sofort dürfen niedersächsische Bauaufsichtsbehörden die Beseitigung solcher Gärten anordnen. Das hat das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg am Mittwoch entschieden. Geklagt hatten Hauseigentümer aus Diepholz. Ihr Vorgarten besteht aus zwei insgesamt etwa 50 Quadratmeter große Kies-Beete, in denen einzelne Pflanzen eingesetzt sind. Die Streitfrage vor Gericht: Handelt es sich bei einer solchen Bepflanzung immer noch um eine Grünfläche im Sinne der Niedersächsischen Bauordnung? Demnach müssen nicht überbaute Flächen der Baugrundstücke Grünflächen sein - sofern sie nicht für eine andere zulässige Nutzung erforderlich sind. Mit ihrem Entscheid ließen die Richter in Lüneburg die Berufung gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts Hannover nicht zu. Der Beschluss ist unanfechtbar.