Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Region rutscht tiefer in die roten Zahlen - Konzept soll helfen ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Region rutscht tiefer in die roten Zahlen - Konzept soll helfen ++

Das Haushaltsdefizit der Region Hannover dürfte deutlich größer ausfallen als geplant. Die Verwaltung rechnet inzwischen mit einem Minus von 170 statt 134 Millionen Euro für das kommende Jahr.

Grund seien besonders die steigenden Energiepreise. Gegensteuern will die Region nun mit einem sogenannten Haushaltskonsolidierungskonzept. Man könne nicht einfach zusehen, wie die Schulden wachsen, sagte Regionspräsident Steffen Krach laut Mitteilung. Ziel sei ein Minus von 151 Millionen. Das wolle man durch Einsparungen und Mehreinnahmen erreichen. Das größte Einspar-Potenzial sieht die Region demnach im Bereich Organisation und Digitalisierung sowie bei den Beteiligungsunternehmen. Auch einige Invenstitionen müssten überdacht werden. Dabei sei allerdings Außenmaß gefragt, so Krach.

Das Haushaltskonsolidierungskonzept, das nun in die Beratungen geht, soll von 2023 bis 2026 laufen.