Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Nach Zugunglück: Bahnstrecke könnte noch tagelang gesperrt bleiben ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Nach Zugunglück: Bahnstrecke könnte noch tagelang gesperrt bleiben ++

Die Bahnstrecke Hannover – Wolfsburg könnte nach dem schweren Güterzugunfall bei Leiferde im Kreis Gifhorn noch tagelang gesperrt bleiben. Die verunglückten Züge müssten geborgen, die Oberleitung repariert werden. Zudem sei unklar, ob auch die Schienen und der Untergrund in Mitleidenschaft gezogen worden seien. Der Bahnverkehr werde dort in den nächsten Tagen nicht rollen, sagte ein Sprecher der Bundespolizei.

Bei Leiferde war Donnerstagfrüh ein Güterzug mit Propangas-Waggons auf einen stehenden Zug aufgefahren, ein Lokführer wurde leicht verletzt. Vier der Propangas-Waggons kippten um, zwei schlugen Leck. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand offenbar nicht.

Im Nah- und Fernverkehr der Bahn kam es in der Folge zu Zugausfällen und Verspätungen, vor allem auf der Strecke zwischen Berlin und Nordrhein-Westfalen. Aber auch im Nahverkehr bei „Enno“ und „Metronom“ in Richtung Wolfsburg und Hamburg. Die Bahn bittet Reisende, sich vorab über ihre Verbindungen zu informieren.