Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Serie von Messerangriffen geht weiter: Erneute Attacken in Döhren und Altwarmbüchen ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Serie von Messerangriffen geht weiter: Erneute Attacken in Döhren und Altwarmbüchen ++

Schon wieder hat es in Hannover folgenschwere Messerattacken gegeben. Am Altwarmbüchener See und im Stadtteil Döhren sind Männer lebensgefährlich verletzt worden.

Zur ersten Tat kam es nach Angaben der Polizei am Samstagabend. Ein 25-Jähriger war mit Bekannten offenbar im Auto auf der Hildesheimer Straße in Döhren unterwegs, als er von einem 16 Jährigen vom Fußweg aus angesprochen wurde. Der Mann stieg aus und es kam zum Streit, in dem der Jugendliche das Messer zog. Der 16 Jährige verletzte den älteren lebensgefährlich am Oberkörper. Er flüchtete, konnte aber wenig später gestellt und festgenommen werden.

Noch in der gleichen Nacht kam es zur zweiten Attacke. Ein 18-Jähriger stritt sich am Altwarmbüchener See mit zwei Kontrahenten, die ihn laut Polizei mit einer Glasflasche schlugen und ihn mit einem Messer verletzten. Die zwei Verdächtigen in dem Fall konnten wurden in der Nähe festgenommen. Gegen Sie wird wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt.

Auch der mutmaßliche Täter des Messerangriffs in Döhren sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft, auch ihm wird versuchte Tötung vorgeworfen. Die Polizei sucht in beiden Fällen nach zeugen, die Hinweise geben können - unter folgender Nummer können Sie anrufen: 0511 109-5555.