Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Corona-Infektionen: Dunzelziffer könnte hoch sein ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Corona-Infektionen: Dunzelziffer könnte hoch sein ++

Bei uns in der Region Hannover liegt die Sieben-Tage-Inzidenz deutlich niedriger als auf Landes- und Bundesebene - dafür könnte aber auch die Dunkelziffer an Corona-Infizierten höher sein, schätzt die Landesregierung.

Mittlerweile gehen mehr als 85 Prozent der Neuinfektionen in Niedersachsen auf die Omikron-Variante zurück. Die verbreitet sich laut Gesundheitsministerin Daniela Behrens so schnell, dass viele Gesundheitsämter bei der Kontaktnachverfolgung nicht hinterherkommen. Die Zahl der Neuinfizierten in der Region Hannover mit 292 heute könnte also durchaus höher liegen, als angegeben wird. Vor allem bei jungen Menschen zwischen 20 und 39 verbreitet sich Omikron gerade rasant.

Die Situation in den Krankenhäusern ist laut Behrens im Moment aber stabil – und das schon über mehrere Tage hinweg. Sowohl normale, als auch Intensivbetten stehen in Niedersachsen gerade ausreichend zur Verfügung.

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist heute auf einen bundesweiten Rekordwert geklettert. Mehr als 80.000 Menschen haben sich binnen 24 Stunden vor allem mit der Omikron-Variante angesteckt, die Inzidenz ist über 400 geklettert.