++ Sexueller Übergriff: Täter muss ins Gefängnis ++

Kategorie:

Er hat eine Frau missbraucht und ihr anschließend mit der Faust gegen den Kopf geschlagen. Ein 29-Jähriger ist am Donnerstag vor dem Amtsgericht Hannover zu einem Jahr und vier Monaten Gefängnis verurteilt worden. Der Mann hat im September 2017 eine offenbar angetrunkene und möglicherweise durch K.O-Tropfen betäubte Frau in der Innenstadt aufgelesen. Er führte die 35-Jährige  zu seiner Unterkunft in Mittelfeld und nötigte sie zu sexuellen Handlungen. Als die Frau sich wehrte versetzte er ihr einen Fausthieb gegen den Kopf. Bei dem 29-Jährigen handelt es sich um kein unbeschriebenes Blatt, er soll bereits mehrfach durch sexuelle Übergriffe aufgefallen sein.

++ Vor Keller-Duell: Hannover 96 zuversichtlich ++

Kategorie:

Er und seine Mannschaft haben keine Angst vor dem Keller-Duell. Das hat Hannover 96-Trainer Thomas Doll am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor dem Spiel am Samstag gegen Nürnberg deutlich gemacht. Er hat das Trainingsprogramm nach der enttäuschenden Niederlage gegen Leipzig kräftig angezogen. Und Doll zeigt sich zufrieden mit der Trainingswoche, wobei auch darauf geachtet wurde, die Stimmung im Team aufzulockern. Auch als Tabellenletzter gehöre ein klarer Kopf und Spielfreude unbedingt zur Mannschaft, damit Hannover wieder ein Spiel gewinnen kann, so der Trainer. Ob sie die Spielfreude auf den Platz bringen können, dass zeigt sich am Samstag. Das Keller Duell gegen Nürnberg steigt um 15.30 Uhr in der HDI Arena.

++ Klage von Wirt abgelehnt: Streckenausbau nach Hemmingen kann kommen ++

Kategorie:

Es ist das aktuelle Großbauprojekt für die Stadtbahn in der Region Hannover. Der Streckenausbau nach Hemmingen. Und die Bauarbeiten können wie geplant im Sommer beginnen. Denn das Verwaltungsgericht Hannover hat nun eine Klage eines Anliegers gegen den Bau abgewiesen. Der Wirt des Ricklinger Waldschlösschens hatte gefordert, dass die Gleise verlegt werden. Und zwar so, dass seine Gaststätte wie bisher mit dem Auto erreicht werden kann. Denn in Zukunft sind die Gleise im Weg und eine Zufahrt ist nur noch aus einer Richtung möglich. Der Wirt ist nun aber mit seiner Klage gescheitert. Er hat keinen Anspruch darauf, dass die Gleise verlegt werden, so das Urteil des Verwaltungsgerichtes. Denn die Planungen für den Streckenausbau der Stadtbahn nach Hemmingen stehen schon seit gut sieben Jahren fest. Gegen das Urteil kann der Kläger Berufung beim Oberverwaltungsgericht einreichen.

++ Konzertsommer 2019: Sting kommt nach Hannover ++

Kategorie:

Ein weiterer Weltstar kommt in diesem Sommer für ein Konzert nach Hannover. Der britische Sänger Sting wird am 6. Juni auf der Expo Plaza auftreten. Das teilte seine Konzert Agentur mit. Sting will im Rahmen seiner „My Song“- Tour alle großen Hits seiner Karriere spielen. Also auch Songs. die er mit seiner Band „The Police“ veröffentlicht hat. Die Fans können sich beim Konzert auf der Expo Plaza zum Beispiel auf „Englishman In New York,” „Fields Of Gold”, „Shape Of My Heart” und „Roxanne" freuen.

++ Sexueller Übergriff: Verfahren im Amtsgericht ++

Kategorie:

Er soll im September 2017 eine Frau sexuell belästigt und geschlagen haben- Im Amtsgericht Hannover wird am Donnerstag ein Verfahren wegen sexuellem Übergriff und Körperverletzung geführt. Dem Angeklagten wird vorgeworfen eine durch Alkohol oder Drogen beeinflusste, orientierungslose Frau in Hannovers Innenstadt aufgelesen zu haben. Der 29-Jährige soll sie in seine Unterkunft im Stadtteil Mittelfeld geführt und dort sexuell Belästigt haben. Als sich Frau wehrte schlug er ihr laut der Anklage mit der Faust gegen den Kopf.

++ Großburgwedel: Pitbull greift Frau an ++

Kategorie:

In Großburgwedel hat ein Pitbull eine Frau angefallen und gebissen. Die 20-Jährige wurde an den Armen und im Gesicht verletzt. Das hat die Polizei am Mittwoch mitgeteilt. Demnach war die Frau Dienstag am späten Abend mit ihrem kleinen angeleinten Hund an der Hannoverschen Straße spazieren, als ihr eine Frau mit dem nicht angeleinten Pitbull entgegen kam. Der griff erst den kleinen Hund und dann auch die 20-Jährige an, als sie versuchte, die Tiere zu trennen. Der Pitbull biss die Frau in Arme und Gesicht. Sie flüchtete daraufhin mit ihrem Hund in einen Supermarkt. Dort wurde sie von Mitarbeitern versorgt und kam anschließend ins Krankenhaus. Die Halterin des Pitbulls begleitete die Frau bis zum Supermarkt, entfernte sich dann aber. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung.

++ Flughafen Hannover: Gepäckabfertiger streiken ++

Kategorie:

Warnstreik am Donnerstag am Flughafen Hannover: Die Gewerkschaft Verdi hat die Mitarbeiter des Gepäckabfertigers „Aviapartner“ zum Ausstand aufgerufen, und zwar von 5 Uhr morgens bis 13.30 Uhr. Betroffen seien rund 10 Flüge von Airlines wie etwa KLM, Air France und British Airways. Verdi fordert bessere Arbeitsbedingungen für die Beschäftigen von „Aviapartner“, unter anderem auch Weihnachts- und Urlaubsgeld. Gewerkschaftssekretär Marian Drews sagte auf Nachfrage von Radio Hannover, Reisende sollten sich noch einmal bei ihrer Fluggesellschaft im Internet informieren. Der Warnstreik bei „Aviapartner“ am Flughafen Hannover Donnerstag zwischen 5 und 13.30 Uhr.

++ Datenschützerin fordert Abschaltung von "Section Control" ++

Kategorie:

Gegenwind für „Section Control“: Die Landesdatenschutzbeauftragte in Niedersachsen Barbara Thiel fordert die sofortige Stilllegung des Streckenradars an der B6. Grund seien die Beschlüsse des Bundesverfassungsgerichts am Dienstag, teilte Thiel am Mittwoch mit. Demnach stellt die ausnahmslose Erfassung aller Autokennzeichen zu Kontrollzwecken einen Eingriff in die Grundrechte dar. „Section Control“ fotografiert zunächst die Kennzeichen aller Autos und misst dann die Durchschnittsgeschwindigkeit über einen etwa 2 Kilometer langen Abschnitt. Wer zu schnell gefahren ist, wird anschließend geblitzt.

++Stadtbahnunfall in Davenstedt- ein Schwerverletzter ++

Kategorie:

Schwerer Stadtbahn-Unfall am Mittwoch in Davenstedt: Im Bereich der Haltestelle Ehrhardtstraße ist ein Lkw mit einer Bahn der Linie 10 zusammengestoßen. Dabei wurde der Fahrer des Siebeneinhalbtonners schwer verletzt, er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Stadtbahnfahrerin und eine Reisende wurden leicht verletzt. Wie die Feuerwehr mitteilte, ereignete sich der Zusammenstoß gegen Viertel vor Eins an der Kreuzung Heisterbergallee/Carlo-Schmidt-Allee. Durch die Wucht sprang die Bahn aus den Gleisen und rutschte auf die Kreuzung, der Lkw schleuderte auf die Schienen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Die Carlo-Schmid-Allee ist derzeit voll gesperrt zwischen Justus-von-Liebig-Straße und Am Kalkbruche. Ortskundige werden gebeten, den Bereich zu umfahren. Auch im Stadtbahnverkehr gibt es Behinderungen: Laut Üstra ist ein Ersatzverkehr zwischen „Brunnenstraße“ und „Ahlem“ eingerichtet.

++ Gegen Kälte: Obdachlose sollen zur Notunterkunft gefahren werden ++

Kategorie:

Die Stadt Hannover will vermeiden, dass weitere Obdachlose in kalten Nächten an Unterkühlung sterben. Deshalb hat sie das „Deutsche Rote Kreuz“ beauftragt, die Menschen zu einer Notunterkunft in Vahrenheide zu fahren. Bislang sei es für viele schwierig gewesen, die Unterkunft am „Alten Flughafen“ zu erreichen, sagte Gabriele Allgeier, Geschäftsführerin der Sozialen Dienste. Ab Mittwoch soll täglich ein Bus des DRK Obdachlose vom Kauflandparkhaus am Hauptbahnhof nach Vahrenheide fahren, jeweils um 18 und um 20 Uhr. In der Notunterkunft stehen 150 Schlafplätze zur Verfügung. Im Januar war ein Obdachloser hier in Hannover an den Folgen einer Unterkühlung gestorben. Der Mann hatte am Kröpcke übernachtet.

++ 96 legt Streit mit DFL bei - Lizenz offenbar gerettet ++

Kategorie:

Hannover 96 taumelt derzeit Richtung zweite Liga – aber wenigstens scheint die Lizenz der „Roten“ gerettet. Der Verein hat sich im Streit mit der Deutschen Fußballliga geeinigt und die Satzungsänderung vom Herbst korrigiert. Das hat Hannover 96 am Montagabend mitgeteilt. Auch ein empfindlicher Punkteabzug dürfte den „Roten“ damit erspart bleiben.

Mit der Satzungsänderung hatte Hannover-96-Boss Martin Kind offenbar versucht, seine Macht auszubauen und die 50+1-Regel auszuhebeln. Sie soll verhindern, dass Investoren die vollständige Kontrolle über die Profimannschaft eines Vereins bekommen.

++ Herrenhausen: Mann mit Axt überfällt Supermarkt ++

Kategorie:

Ein Mann mit einer Axt hat am Montagabend einen Supermarkt in Herrenhausen überfallen. Kurz vor Geschäftsschluss um 22 Uhr betrat der Unbekannte den Markt an der Mandelsloh-Straße. Er bedrohte eine Kassiererin und schlug mit der Axt er auf die Kasse, dann nahm er den Einsatz mit dem Geld heraus und flüchtete. Der Unbekannte war schwarz gekleidet, trug Lederjacke und Sonnenbrille und hatte seine Kapuze über den Kopf gezogen. Die Polizei sucht Zeugen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen