++ Urteil gegen Messerstecher im Lehrter Stadtpark gefällt ++

Im vergangenen Oktober hatte ein junger Mann einen 31-Jährigen im Lehrter Stadtpark niedergestochen und lebensgefährlich verletzt. Am Montag ist der 20-jährige Täter vom Landgericht Hildesheim wegen versuchten Mordes zu drei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Strafmildernd hatte sich bei dem Urteil ausgewirkt, dass der Angeklagte nach Sicht der Richter aufrichtige Reue gezeigt und ein Schmerzensgeld für das Opfer angeboten hatte. Das Gericht folgte mit ihrem Urteil dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Die Verteidigung hatte auf Bewährung plädiert. Der 20-Jährige hatte das damalige Opfer für den Freund seiner älteren Schwester gehalten, die sich von diesem Mann bedroht gefühlt haben soll. Doch der Angeklagte ging mit dem Messer auf den Bruder des Mannes los.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen