Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Trotz Distanzunterricht: Fast 250 Übergriffe auf Lehrkräfte ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Trotz Distanzunterricht: Fast 250 Übergriffe auf Lehrkräfte ++

Schüler und Lehrer treffen in die Corona-Pandemie viel weniger aufeinander, trotzdem bleibt die Zahl der Übergriffe auf Lehrkräfte in Niedersachsen weiter hoch. Die Polizei erfasste für 2020 fast 250 Fälle – und das trotz Distanzunterricht. Das hat das Landeskriminalamt auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in Hannover mitgeteilt. Bei mehr als der Hälfte der Taten ging es demnach um Körperverletzung. Damit liegt der Wert zwar unter dem des Vorjahres, aber noch über dem von 2017. Die Bildungsgewerkschaft GEW verurteilte die Übergriffe scharf. Jeder einzelne Fall von Gewalt gegen Schulbeschäftigte sei einer zu viel, sagte Niedersachsens Landeschefin Laura Pooth. Sie nannte als möglichen Faktor für die weiterhin hohen Zahlen, die generell große Anspannung durch die Pandemie in allen Bereichen unserer Gesellschaft.