Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Messerstecherei in Seelze: 40-Jähriger außer Lebensgefahr ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Messerstecherei in Seelze: 40-Jähriger außer Lebensgefahr ++

In einem Wohnheim für Obdachlose und Asylsuchende im Seelzer Ortsteil Letter ist ein Mann durch Messerstiche schwer verletzt worden – nach einer Not-OP in der Nacht ist der 40-Jährige nun aber außer Lebensgefahr, wie Polizei und Staatsanwaltschaft Hannover mitteilten.

Am Dienstagabend hatte es demnach Streit und Handgreiflichkeiten gegeben zwischen dem Opfer und einem 30-Jährigen. Warum ist noch unklar. Im Verlauf der Auseinandersetzung im Wohnheim in der Lange-Feld-Straße stach der 30-Jährige dann zu. Ihm wird mindestens schwere Körperverletzung zur Last gelegt, möglicherweise auch versuchte Tötung. Die Ermittlungen dauern an.