Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Leibniz-Universität: Polizist beendet nach Streit um Seminar und beschädigten Reifen seinen Lehrauftrag ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Leibniz-Universität: Polizist beendet nach Streit um Seminar und beschädigten Reifen seinen Lehrauftrag ++

Ein Polizist und Soziologe hat seinen Lehrauftrag an der Leibniz-Universität zurückgegeben. Er will nach dem Streit um sein Seminar und einem jüngsten Vorfall nicht mehr weiter dozieren. Am vergangenen Wochenende sei ein Reifen seines Privatwagens mutwillig zerstochen worden. Der Mann vermutet einen Zusammenhang zu der massiven Kritik von Studierenden an seinem Lehrauftrag an der Uni. Der Allgemeine Studierendenausschuss und der studentische Fachrat Soziologie hatten das Seminar des Polizisten von Anfang an abgelehnt. Sie vertraten die Ansicht, ein Polizist könne nicht mit der nötigen Distanz über Staat und Polizei dozieren. Für diese Ansicht wiederum gab es heftige Gegenkritik. Selbst Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius schaltete sich ein und sprach von haltlosen und ideologisierten Vorwürfen. Ob tatsächlich ein Zusammenhang zwischen dem zerstörten Reifen und dem Streit um den Lehrauftrag besteht, ist unklar.