Jetzt läuft auf Radio Hannover:

++ Zahl der Straftaten rückläufig ++

Die Zahl der Straftaten geht in Hannover weiter zurück. Das zeigt der neue Sicherheitsbericht, den die Polizei veröffentlicht hat. Die Zahl der Gesamtstraftaten sank demnach in 2021 auf rund 63.600 Delikte. Das ist Vergleich zum Vorjahr ein Rückgang um fast 8 Prozent. Es gab dabei vor allem weniger Raubdelikte. Nach dem deutlichen Anstieg in 2020 ging die Zahl auf das Vor-Corona-Niveau zurück. Die Polizei Hannover zählte insgesamt gut 530 Raubdelikte. Ebenfalls rückläufig sind Körperverletzungen. Da registrierte die Polizei gut 6100 solcher Straftaten. Da durch die Pandemie viele Menschen häufiger zu Hause waren oder Großveranstaltungen ausfielen, gab es nach Angaben der Ermittler auch weniger Tatgelegenheiten. Die rückläufige Zahl der Gesamtstraftaten sei sehr erfreulich, sagte Hannovers Polizeipräsident Volker Kluwe. Um den Trend fortzusetzen, werde die Sicherheitslage ständig analysiert und bewertet.