Jetzt läuft auf Radio Hannover:

++ Kilometerlange Verfolgungsjagd auf A2: Zigarettenschmuggler versucht vor Zoll zu flüchten ++

Mit Schmuggelware auf der Ladefläche hat der Fahrer eines Kleintransporters versucht vor dem Zoll und der Polizei zu flüchten. Nach 40 Kilometern war die Verfolgungsjagd beendet. Wie das Hauptzollamt Hannover mitteilte, war der verdächtige Wagen auf der A2 aufgefallen. Die Einsatzkräften wollten den Kleintransporter für eine Kontrolle auf die Raststätte Auetal-Nord leiten. Doch der Fahrer gab plötzlich Gas und versuchte zu flüchten. Dabei missachtete er sämtliche Geschwindigkeitsbeschränkungen und überholte mehrere Fahrzeuge von rechts. Mit Unterstützung der Polizei konnte der Zoll den 49-jährigen Fahrer stoppen. In dem Transporter fanden die Beamten etwa 500 Stangen nicht versteuerter Zigaretten. Der Steuerschaden beläuft sich auf über 16.000 Euro